Wissenschaftlich-technische Mitarbeiter*in für die Gruppe Pflanzenökologie

n

Wissenschaftlich-technische Mitarbeiter*in für die Gruppe Pflanzenökologie

n

n

Die beiden Gruppen für Pflanzenökologie der ETH Zürich von Janneke Hille Ris Lambers und Jake Alexander suchen zwei technische Mitarbeitende (f/m/d) für die Mitarbeit in wissenschaftlichen Projekten zum Thema Pflanzengemeinschaften und deren Anpassung an den Klimawandel.

Zu den aktuellen Forschungsgebieten der beiden Gruppen gehören: (1) Inwiefern und wie stark wirkt sich der Klimawandel auf Pflanzengemeinschaften aus? (beide Gruppen); (2) Wie reagiert der Wald auf den Klimawandel und welche Rolle spielt dabei die Baumverjüngung? (HRL); und (3) Was sind die Triebkräfte und Folgen biologischer Invasionen, insbesondere in Bergökosystemen? (Alexander).

n

Stellenbeschreibung

n

n

Stelle 1 (80-100%) – Gruppe von Janneke Hille Ris Lambers

Wir suchen eine*n Techniker*in, der/die in bei der Einrichtung und Aufrechterhaltung eines langfristigen ökologischen Monitorings der Waldbaumverjüngung an lokalen und abgelegenen Waldstandorten mitwirkt, was es uns ermöglicht zu erforschen, wie diese Altersklasse die Reaktionen des Waldes auf den Klimawandel beeinflussen kann: faculty.washington.edu/jhrl/Research.html.

Zu Ihren Aufgaben gehören die ökologische Datenerhebung im Feld und im Labor, die Wartung der Ausrüstung (Feldmaterial und technische Installationen an der ETH), die Entwicklung von Probenahmeprotokollen, die Unterstützung bei Gewächshausexperimenten und das Datenmanagement.

Die Feldarbeit kann körperlich anstrengend sein (z.B. Wandern, um Feldstandorte zu erreichen, knien, Gartenarbeit) und daher ist eine Leidenschaft für Arbeit im Freien unter allen Wetterbedingungen unerlässlich. Der/die Bewerber*in muss auch bereit sein, einige nicht-standardmässige Arbeitswochen zu arbeiten (vor allem im Sommer), mehrtägige Exkursionen zu unternehmen und bereit sein, möglicherweise für die Feldarbeit in die USA zu reisen.

 

Stelle 2 (60 %) – Gruppe von Jake Alexander.

Wir suchen eine*n Techniker*in, der/die in erster Linie Feldexperimente in den Schweizer Alpen (Hauptstandort am Calanda, GR) betreut und unterstützt. Die Experimente untersuchen die Auswirkungen auf alpine Ökosysteme von Pflanzen, die unter dem Klimawandel ihre Verbreitung ausweiten (weitere Informationen finden Sie in unserer Projektbeschreibung und unter https://www.mountaininvasions.org/rangex).

Zu Ihren Aufgaben gehören die ökologische Datenerhebung im Feld und im Labor (z.B. Pflanzeneigenschaften/Demographie, Bodenproben, vegetationsrelevante Daten), die Verwaltung von Datenbanken, die Entwicklung von Probenahmeprotokollen und die Instandhaltung des Feldes (z.B. Zäune setzen, Mähen) und der Feldausrüstung. Die Feldarbeit kann körperlich anstrengend sein (z.B. Wandern, um hochgelegene Feldstandorte zu erreichen, knien, Gartenarbeit) und daher ist eine Leidenschaft für die Arbeit im Freien unter allen Wetterbedingungen unerlässlich, ebenso wie die Bereitschaft zu regelmässigen mehrtägigen Feldaufenthalten im Sommer.

n

n

Ihr Profil

n

n

Für beide Stellen erwarten wir:

  • Bachelor- oder Masterabschluss in Ökologie, Umweltnaturwissenschaften oder einem verwandten Gebiet
  • Mindestens ein Jahr Erfahrung mit ökologischer Forschung, idealerweise in Feldarbeit (wir nehmen auch gerne Bewerbungen von Personen mit mehr Arbeitserfahrung entgegen)
  • Fähigkeit sowohl alleine als auch in Gruppen zu arbeiten
  • Fähigkeit kleinere Gruppen zu führen
  • Organisations- und Kommunikationstalent, proaktive und kreative Haltung bei der Lösung von Herausforderungen
  • Basisfähigkeiten im Umgang mit Computern (Microsoftprodukte, idealerweise Erfahrung mit R)
  • Gute bis sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse
  • Fahrausweis Kat. B
  • Gute Artenkenntnisse von Pflanzenarten des Mittellandes und der alpinen Lagen der Schweiz
  • Konditionell in der Lage, lange Tage bei jedem Wetter im Feld zu arbeiten

n

n

ETH Zürich

n

nDie ETH Zürich ist eine der besten technisch-naturwissenschaftlichen Hochschulen der Welt. Wir sind bekannt für unsere exzellente Lehre, wegweisende Grundlagenforschung und den direkten Transfer von neuen Erkenntnissen in die Gesellschaft. Über 30’000 Menschen aus mehr als 120 Ländern finden bei uns ein Umfeld, das eigenständiges Denken fördert, und ein Klima, das zu Spitzenleistungen inspiriert. Im Herzen Europas und weltweit vernetzt entwickeln wir gemeinsam Lösungen für die globalen Herausforderungen von heute und morgen.

n

Interessiert?

n

n

Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung mit den folgenden Unterlagen:

  • 2-seitiger CV mit Informationen zu Ihrer Ausbildung, Arbeitserfahrung und weiteren relevanten Erfahrungen bezüglich Ökologie oder Umweltsystemwissenschaften

Wir akzeptieren ausschliesslich Bewerbungen über unser Onlineportal. Die Prüfung der Bewerbungen beginnt am 15. Februar, Bewerbungen sind möglich, bis die Stelle besetzt ist.

Für weitere Auskünfte steht Ihnen Frau Regina Zäch gerne zur Verfügung (keine Bewerbungsunterlagen).

n

n

Markiert als: job_listing